PFARRVERBAND BAD TöLZ

Die katholischen Pfarrgemeinden in

Bad Tölz ⚫ Wackersberg ⚫ Arzbach ⚫ Fischbach ⚫ Ellbach

Ein offenes Ohr für einsame Menschen

Es ist eine Entwicklung, die schon seit vielen Jahren vor sich geht. Die Corona-Pandemie hat sie nun aber weiter verschärft: Immer mehr Menschen, besonders jene, die alleinstehend oder verwitwet sind und keine näheren Angehörigen haben, fühlen sich isoliert. Gesprächspartner und soziale Anbindung fehlen. Manche sind tatsächlich vereinsamt – eine ungeheure psychische Belastung.

Für solche Menschen hat sich der Pfarrverband Bad Tölz etwas einfallen lassen: Das „Ratschtelefon“. Die Idee ist ganz einfach: Menschen, gleich welchen Alters oder welcher Religionszugehörigkeit, die niemanden zum Reden haben – besonders in diesen Zeiten – können am Sonntag zwischen 16 und 18 Uhr anrufen und erreichen dann einen Ehrenamtlichen, mit dem sie sprechen können, der ihnen zuhört. Das Thema des Gesprächs ist zweitrangig. Wichtiger ist das Signal, dass da jemand ist, der Interesse hat. Dabei könne es zwar auch um persönliche Problemlagen gehen. Ausdrücklich geht es beim Ratschtelefon aber nicht um Seelsorge im engeren Sinn. Es soll ein niederschwelliges Angebot sein. Dies soll auch all jenen entgegenkommen, bei denen die Hemmschwelle, jemand fremdes anzurufen, etwas niedriger liegt, wenn am anderen Ende der Leitung kein hauptamtlicher Seelsorger sitzt. Die beteiligten Ehrenamtlichen sind "die freundlichen Nachbarn von nebenan‘, aber ausdrücklich keine Seelsorger.“

 Entsprechend dürfen die freiwilligen Helferinnen und Helfer im Umkehrschluss auch mal den Anrufern deutlich machen, dass sie für sein Anliegen nicht der richtige Ansprechpartner seien. Nach Möglichkeit wird dann an die jeweils passenden Profis weitervermittelt. Dafür sind die „Ratsch-Telefon“-Engagierten mit entsprechenden Nummern zum Weitergeben ausgerüstet. Und wer Seelsorge braucht, dem wird gerne der Kontakt zu einem Seelsorger im Hintergrund hergestellt. Denn für echte Nöte ist ohnehin jederzeit die Notfall-Seelsorgenummer des Pfarrverbandes erreichbar.

Wochenkalender

Den Wochenkalender mit allen Terminen finden Sie hier.

Maskenpflicht im Gottesdienst

Liebe Gottesdienstbesucher, 

aufgrund der aktuellen Coronabestimmungen ist ab sofort ist für den Gottesdienstbesuch das Tragen einer FFP-2 Maske verpflichtend.

Außerdem ist der Gemeindegesang untersagt. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Weitere Angebote in Coronazeiten

Hausgottesdienste und andere Angebote der Kirche in Zeiten von Corona, bitte hier klicken

Kindertagesstätten in Zeiten von Corona, bitte hier klicken

Für alle Menschen, die am Coronavirus erkrankt sind oder in Quarantäne leben müssen ist die "Einsatzgruppe Seelsorge" 24 Stunden täglich unter der Telefonnummer 0151/42402512 erreichbar. Weitere Informationen finden Sie hier